zurück

Ziel von Mar­ken­ko­ope­ra­tio­nen


Wel­che Ziele wer­den mit Mar­ken­ko­ope­ra­tio­nen ver­folgt?

Das oberste Ziel von Unter­neh­men ist es, den Absatz ihrer Pro­dukte oder Dienst­leis­tun­gen zu stei­gern. Mar­ken­ko­ope­ra­tio­nen sind hierzu ein geeig­ne­tes Mit­tel. Dies belegt das Ergeb­nis einer Stu­die, die con­nec­ting brands 2017 unter den Teil­neh­mern der CO-​BRANDS durch­ge­führt hat. 85 Pro­zent der Befrag­ten gaben an, mit der Durch­füh­rung von Mar­ken­ko­ope­ra­tio­nen neue Kun­den gewin­nen zu wol­len.

Als zweit­wich­tigs­tes Ziel von Mar­ken­ko­ope­ra­tio­nen mit 77 Pro­zent steht die Erschlie­ßung neuer Ziel­grup­pen. 69 Pro­zent der Mar­ke­tin­gent­schei­der haben die Kun­den­bin­dung im Blick und möch­ten für Ihre Kun­den mit Unter­stüt­zung von Koope­ra­ti­ons­part­nern Mehr­werte schaf­fen. Attrak­tive Zuga­be­pro­mo­tion bie­ten hier z. B. eine gute Mög­lich­keit, einen zusätz­li­chen Kauf­an­reiz zu schaf­fen und den Kun­den zu über­ra­schen. Hier ver­fügt con­nec­ting brands über ein weit­rei­chen­des Netz­werk her­vor­ra­gen­der Kon­takte zu nam­haf­ten Mar­ken und Pro­duk­ten, die attrak­tive Mehr­werte zur Ver­fü­gung stel­len kön­nen.

Für fast genauso viele, näm­lich für 67 Pro­zent stellt das Stär­ken ihrer Marke bzw. ihres Images ein wich­ti­ges Ziel dar. Hier­bei ist es beson­ders wich­tig, den Marken-​Fit genau zu prü­fen. So kann es auch zu nega­ti­ven Effek­ten kom­men, wenn der Fit aus Ver­brau­cher­sicht nicht passt.

Knapp die Hälfte möchte neue Absatz­ka­näle für ihre Pro­dukte fin­den und die Wege des Koope­ra­ti­ons­part­ners mit­nut­zen. Das Ziel der Kos­ten­sen­kung ist nur für 38 Pro­zent der Unter­neh­men rele­vant. Trotz­dem möchte die meis­ten Unter­neh­men durch die Ein­bin­dung von Koope­ra­ti­ons­part­nern das Mar­ke­ting­bud­get mög­lichst effi­zi­ent nut­zen.

Soll­ten Sie an der gan­zen Stu­die inter­es­siert sein, schi­cken Sie uns bitte eine E-​Mail an contact@​connectingbrands.​de.

18. Juli 2017