Ziel von Markenkooperationen

Welche Ziele werden mit Markenkooperationen verfolgt?

Das oberste Ziel von Unternehmen ist es, den Absatz ihrer Produkte oder Dienstleistungen zu steigern. Markenkooperationen sind hierzu ein geeignetes Mittel. Dies belegt das Ergebnis einer Studie, die connecting brands 2017 unter den Teilnehmern der CO-BRANDS durchgeführt hat. 85 Prozent der Befragten gaben an, mit der Durchführung von Markenkooperationen neue Kunden gewinnen zu wollen.

Als zweitwichtigstes Ziel von Markenkooperationen mit 77 Prozent steht die Erschließung neuer Zielgruppen. 69 Prozent der Marketingentscheider haben die Kundenbindung im Blick und möchten für Ihre Kunden mit Unterstützung von Kooperationspartnern Mehrwerte schaffen. Attraktive Zugabepromotion bieten hier z. B. eine gute Möglichkeit, einen zusätzlichen Kaufanreiz zu schaffen und den Kunden zu überraschen. Hier verfügt connecting brands über ein weitreichendes Netzwerk hervorragender Kontakte zu namhaften Marken und Produkten, die attraktive Mehrwerte zur Verfügung stellen können.

Für fast genauso viele, nämlich für 67 Prozent stellt das Stärken ihrer Marke bzw. ihres Images ein wichtiges Ziel dar. Hierbei ist es besonders wichtig, den Marken-Fit genau zu prüfen. So kann es auch zu negativen Effekten kommen, wenn der Fit aus Verbrauchersicht nicht passt.

Knapp die Hälfte möchte neue Absatzkanäle für ihre Produkte finden und die Wege des Kooperationspartners mitnutzen. Das Ziel der Kostensenkung ist nur für 38 Prozent der Unternehmen relevant. Trotzdem möchte die meisten Unternehmen durch die Einbindung von Kooperationspartnern das Marketingbudget möglichst effizient nutzen.

Sollten Sie an der ganzen Studie interessiert sein, schicken Sie uns bitte eine E-Mail an contact@connectingbrands.de.

 

 

18.07.2017