zurück

Erfolgreiche CO-BRANDS 2013


Auch im fünften Jahr bot die CO-BRANDS 2013 viel Raum für Kooperationsgespräche. Insgesamt 70 Teilnehmer aus 56 Unternehmen haben in zehn Gesprächsrunden die Weichen für das kommende Geschäftsjahr gestellt. Mit dabei waren Branchengrößen wie BMW, Deutsche Bahn, Bosch, o2, Bahlsen und Warsteiner.

Pünktlich zum lang ersehnten Frühlingsstart ging es auch beim Kooperations-Speeddating am 16. April auf St. Pauli heiß her. Im Rahmen eines Speeddatings loteten Marketingentscheider mögliche Kooperationen zweier Marken aus und besprechen erste Ansätze einer Zusammenarbeit. „Wenn die Glocke läutet, dann fangen die Gesprächspartner aber nicht direkt bei null an. Auf unserem Internetportal hat vorab ein Matching der Teilnehmer stattgefunden und die Teilnehmer haben sich mit Ihren Wunschpartnern zum Gespräch verabredet. So quasi als Kooperations-Partnervermittlung der Marketingbranche“, sagt Veranstalter Nils Pickenpack, Geschäftsführer von connecting brands. „Neben zahlreichen neuen Gesichtern haben wir auch wieder zahlreiche Wiederholungstäter auf der Teilnehmerliste, die bereits zum vierten oder gar fünften Mal dabei sind. Für uns ist das eine Bestätigung, dass das Gesamtkonzept stimmt.“, so Pickenpack weiter.

„Der Wert der CO-BRANDS liegt in der Zeitersparnis und dem breiten und hochkarätigen Teilnehmerfeld. Da der persönliche Erstkontakt die Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit ist, schätze ich neben den Gesprächsrunden die vielen Möglichkeiten des informellen Austauschs der Teilnehmer untereinander. Man kennt sich vis-a-vis und das bietet eine ganz andere Herangehensweise bei dem sonst sehr zeitraubenden Prozess, einen geeigneten Kooperationspartner zu finden“, sagt Jörg Michael Diegmann, Leiter Trademarketing, Warsteiner Gruppe.

Die CO-BRANDS 2013 fand auch in diesem Jahr wieder im east Hotel auf dem Hamburger Kiez statt. Weitere Informationen: http://www.co-brands.de.

18. April 2013