zurück

Erfolgreich zur Markenkooperation


Vor dem Hintergrund gesättigter Märkte und den individuellen, sich stets verändernden Kundenbedürfnissen stehen Unternehmen vor großen Herausforderungen. Dabei gilt es die Kosten zu senken und gleichzeitig die Effizienz zu steigern. Deshalb setzen immer mehr Unternehmen auf Markenkooperationen. Doch die Rechnung geht nicht immer auf – aus einem ganz einfachen Grund.

Wie aktuelle Studien zeigen, gehen rund 90 Prozent der Unternehmen von einer zunehmenden Bedeutung der Markenkooperationen für ihr Geschäft aus. Dem Grundprinzip einer erfolgreichen Kooperation liegt die Idee zugrunde, dass das gemeinsame Potential die Leistungen des Einzelnen übersteigen. Es profitieren die Kooperationspartner, aber auch die eingebundenen Kundengruppen. Doch rund ein Drittel aller Markenkooperationen scheitert.

Für eine erfolgreiche Zusammenarbeit ist die Gewinnung eines geeigneten Kooperationspartners von entscheidender Bedeutung, wie Nils Pickenpack, Geschäftsführer und Gründer der Kooperationsmarketing-Agentur connecting brands aus Hamburg feststellt: „Die Auswahl eines geeigneten Kooperationspartners ist der wichtigste Erfolgsfaktor für den weiteren Kooperationsverlauf.“ Des Weiteren spielt aber auch die Entwicklung eines innovativen Kooperationskonzeptes, die Vermarktung der Kooperation, das ganzheitliche Management und die kontinuierliche Erfolgsmessung für den Erfolg einer Markenkooperation eine große Rolle.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel aus der POS kompakt 3.2015.

29. Mai 2015