zurück

CO-​BRANDS: Speed­da­ting für Mar­ken­ko­ope­ra­tio­nen fei­ert 10. Geburts­tag


Bereits zum 10. Mal tra­fen sich am 19. April 2018 Mar­ke­ting– und Sales-​Manager von füh­ren­den Mar­ken zum Kooperations-​Speeddating auf der CO-​BRANDS an der Ham­bur­ger Ree­per­bahn. Nach einem inspi­rie­ren­den Vor­trag zum Thema Co-​Branding von Mar­ken mit Kunst star­tete Euro­pas größ­ter Mar­ken­flirt.

Flir­ten was das Zeug hält – natür­lich rein geschäft­lich. Das Lei­tevent für Mar­ken­ko­ope­ra­tio­nen im east Hotel auf St. Pauli bie­tet Unter­neh­men aus den ver­schie­dens­ten Bran­chen eine Platt­form, um Koope­ra­ti­ons­an­sätze für das lau­fende Geschäfts­jahr zu bespre­chen. Im Rah­men eines Speed­da­tings loten Mar­ke­tin­gent­schei­der mög­li­che Koope­ra­tio­nen zweier Mar­ken aus und bespre­chen erste Ansätze einer Zusam­men­ar­beit. Mit dabei waren in die­sem Jahr über 50 bekannte Unter­neh­men wie Media­Markt Saturn, Bei­ers­dorf, Otto, Axel Sprin­ger, E.ON, ProSiebenSat.1, Rewe oder Com­merz­bank.

Zum Auf­takt der Jubi­lä­ums­ver­an­stal­tung prä­sen­tierte Nils Picken­pack, Initia­tor der CO-​BRANDS und Geschäfts­füh­rer der Kooperationsmarketing-​Agentur con­nec­ting brands, die neu­es­ten Stu­di­en­er­geb­nisse über die Bedeu­tung von Koope­ra­tio­nen für Unter­neh­men und zeigte dabei den seit Jah­ren unge­bro­che­nen Wachs­tums­trend auf, der ins­be­son­dere durch die Digi­ta­li­sie­rung beschleu­nigt wird. Wie Mar­ken im digi­ta­len Zeit­al­ter „Mehr Erfolg mit Mar­ken­ko­ope­ra­tio­nen“ erzie­len kön­nen, zeigt das Anfang April 2018 von Nils Picken­pack und Prof. Dr. Kars­ten Kilian her­aus­ge­bende, gleich­na­mige Fach­buch, wel­ches erst­ma­lig auf der CO-​BRANDS den Teil­neh­mern prä­sen­tiert wurde. In dem Buch haben füh­rende Koope­ra­ti­ons­ex­per­ten aus Wis­sen­schaft und Unter­neh­mens­pra­xis jeweils ein bis zwei The­men aus ihrem Fach­be­reich aus­führ­lich behan­delt. Einer der Auto­ren ist der renom­mierte Mar­ke­ting­pro­fes­sor Prof. Dr. Cars­ten Baum­garth von der HWR Ber­lin, der als Keynote-​Speaker der CO-​BRANDS einen eher unge­wöhn­li­chen Aspekt der The­ma­tik prä­sen­tierte. Unter dem Titel „Farb­rausch trifft RAL 4010: Co-​Branding mit Kunst“ sprach der Ver­fas­ser von über 350 natio­na­len und inter­na­tio­na­len Publi­ka­tio­nen über Kol­la­bo­ra­tio­nen von Kunst und Marke.

Nach der Theo­rie ging es für die Teil­neh­mer in die Pra­xis. In über 250 Vier-​Augen-​Gesprächen konn­ten die Teil­neh­mer auf Tuch­füh­lung mit den poten­zi­el­len Koope­ra­ti­ons­part­nern gehen, erste Koope­ra­ti­ons­an­sätze bespre­chen und ver­tie­fen. „Dank des Matchings auf dem Software-​Portal führt jeder Unter­neh­mens­ver­tre­ter fest ter­mi­nierte Gesprä­che mit sei­nen Wunsch­part­nern. Die CO-​BRANDS ist eine Art Part­ner­ver­mitt­lung für koope­ra­ti­ons­wil­lige Mar­ken.“ sagt Ver­an­stal­ter Nils Picken­pack. Zum Aus­klang des Tages wur­den die Gesprä­che im locke­ren Rah­men in der Bacardi Lounge des east Hotels ver­tieft. Impres­sio­nen der CO-​BRANDS und wei­tere Infor­ma­tio­nen unter https://​www​.co​-brands​.de/.

20. April 2018